Produktbewertungen und Erfahrungen für
I Keep My Cool

Gut
27 Bewertungen
3,80 / 5,00

Produktbewertungen

1 Bewertungen
1 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen
0 Bewertungen

Rebekka Bakken - I Keep My Cool CD Universal
26 Bewertungen

Produktrezensionen

5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
2
2 Sterne
1
1 Sterne
1
Zeitraum von 29.08.2006 bis 15.06.2020
| | 15.06.2020
CHANTEUSE DE JAZZ AVEC UNE VOIX ENVOÛTANTE
| | good disc | 03.09.2019
good disc
| | Talented singer and wonderful songs. | 16.06.2016
Great voice, great songs.
| | auch diese CD o. k. | 20.01.2016
Das scheint die neueste CD dieser Sängerin zu sein. Ich habe sie einem meiner Söhne geschenkt, der den Namen, aber noch keine Songs von ihr kannte. Er war begeistert.
| | Cool Sultry Norwegian Jazz Songstress - Good Soul food for the introspective mind | 31.07.2014
Cool Sultry Norwegian songstress just like Silje Neergaard but just Rebekka has a much more powerful expressive voice in the lower vocal range. She deserves more attention than she is getting now. She writes and plays her own songs largely and these are introspective pieces that explores the lonely soul. Maybe English is not her first language but the lyrics are sparse. But it matches the soulful music. Try it.
| | love that woman and her voice | 28.03.2014
ja, diese sängerin hat eine echt tolle stimme. eine tolle cd aufnahme. ich könnte jedes ihrer alben rauf und runter hören.
| | Überarrangiert | 09.04.2013
Ich bin ein Fan von Rebekka Bakken - aber dieses Album finde ich überarrangiert. Die jazzigen Aufnahmen auf "The Art of how to fall" und die folkigeren auf "Morning hours" und "September" gefallen mir viel besser. Trotzdem verursacht die Stimme der Norwegerin auch hier Gänsehaut.
| | Wunderschön... | 17.02.2010
Ob die Dame mit diesem Album die Jazz-geneigte Hörerschaft verärgert hat, mag sein. Sicherlich sind THE ART OF HOW TO FALL und I KEEP MY COOL recht unterschiedlich. Aber:I KEEP MY COOL ist voller wunderschöner Songs und Arrangements. Mehr nicht und auch nicht weniger. Und das macht das Album zu etwas besonderem. Es stimmt: Stücke wie WELCOME HOME sind der reine Schmalz und vielleicht ein wenig kommerzlastig. Aber trotzdem bekomme ich beim Hören eine Gänsehaut. Und so soll's sein. Mir
| | Niveaulosen Jazz mit einer ganz furchtbaren Stimme... | 08.10.2008
...zeichnet diese CD aus. Ganz schlimm statig gespielter Jazz, ohne Herz und ohne Liebe zu Bluenotes. Die Stimme kann man sich höchstens zwei Titel lang anhören, dann wird es leicht langweilig und öde. Diese Platte hat einen hohen Nervfaktor! Ich dachte das vorhergehende Album war schlimm, aber das ist wirklich der Gipfel aller Schmerzgrenzen. Jazzliebhaber/innen: HÄNDE WEG DAVON! Wieder mal eine Frau, die glaubt mir ihrem hübschen Gesicht alles verkaufen zu können...
| | Der Gipfel der Belanglosigkeit | 01.08.2007
R.B. meint es uns zeigen zu müssen: dass sie ALLES kann, Jazz, Pop, Schlager... Aber "wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht." Es wird offensichtlich, dass R.B. mit diesem Album nicht an ihrer künstlerischen Entwicklung arbeitet, sondern an ihrer Karriere. Und die möchte sie in jeder Richtung, die sie abdecken kann, pushen. Entsprechend klingt dieser vollkommen wertlose Eintopf. Dünn...flüssig, damit er in jede Röhre passt, so richtig ökonomisch gedacht eben. Künstlerisch
| | How does she do it again and again? | 24.07.2007
The astonishing thing about Rebekka Bakken's work is that she knows what goes on inside both your head and heart without ever having met you. Her songs are instantly recognizable because no matter what she sings about, you've been there, seen it, and felt these things. But how the hell can this talented singer/songwriter know all this? Her lyrics are touching, funny, sexy and true. Her music is haunting and memorable. She is an exciting artist and someone like Nora Jones, who she has
| | Eine schöne folkigjazzige Balladen-CD! | 15.11.2006
So könnte man diese CD von Rebekka Bakken zusammenfassen.Es finden sich neben Pop-Jazz-Folk Balladen auch noch ein paar bluesige Songs, die mir aber weniger gefallen."Hard to be a loser" oder "Just having my fun" sind mir etwas zu sperrig und Blues ist nicht so mein Ding.Sämtliche Balladen dagegen überzeugen mich mit Eleganz und Romantik, ohne in Kitsch zu verfallen.Die Streicher sind gelungen, die Stimme warm und trotzdem nordisch kühl, eine gute Mischung also.Irgendwie
| | Jazz-Pop auf höchstem Niveau, fette Streicher und beliebige Songs | 31.10.2006
Rebekka Bakken fiel mir wegen ihrer beeindruckenden Stimme auf. Etwa drei Oktaven Umfang, warmes Timbre, sexy Klang und praktisch alle technischen Möglichkeiten einer Opernsängerin (außer ganz laut), das ist weit mehr als andere angesagte Sängerinnen in Pop und Jazz vermögen.Als nächstes fielen mir die unglaublich dichten, wohlklingenden und geschmackvollen Streicherarrangements auf. Die Streicher tragen hier viele Songs zur Gänze. Die Sätze sind fein arrangiert. Alles passt und keine
| | komm zurück! | 20.10.2006
Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie sich ein Künstler entwickelt, dies kann man besonders gut an seinen Werken messen.Sehr gespannt auf dies jüngste Werk einer sehr bemerkenswerten Künstlerin finde ich mich nun recht ernüchternd wieder, dies soll nun die Weiterentwicklung sein? Sehe darin ein weiteres Beispiel, der Versuchung, die breite Masse anzusprechen, erlegen zu sein, anstatt etwas ganz eigenes und wertvoll, zeitloses geschaffen zu haben, wie bei den vorgängigen Alben von Rebekka
| | Is that really you? | 15.10.2006
...das fragte ich mich, nachdem ich Rebekkas neueeste CD durchgehört hatte. Ich war letztes Jahr auf einer ihrer Konzerte in Hamburg, und war absolut begeistert von der ausgewogenen Balance der Songauswahl und ihrer mitreißenden Performance. Unter den Stücken war auch ein neues namens "Love may seem hard" zu finden, eine schöne Midtemponummer die hier -wie fast alle anderen- in getragenenem Moll unter Streicherarrangements begraben wird. Das alles klingt unglaublich gut produziert,
| | Einfach super!!! | 09.10.2006
Hab mir letztes Wochenende ein Konzert angehört. Es herrscht einfach Gänsehautfeeling pur. Das kann die CD einfach nicht wiedergeben.Ist aber trotzdem eine gute Erinnerung an einen tollen Abend!
| | Diesmal gaaaanz in Ruhe ... | 19.09.2006
Nachdem ich bei meiner Rezension von "Is that you" sehr spontan und recht negativ reagiert habe, habe ich mir diesmal bewußt zwei Wochen Zeit gegeben.Und ich werde das Gefühl nicht los, daß auch dieses Album wieder wächst; bei jedem Anhören erschließen sich neue und schöne Aspekte und die Eindrücke der bevorstehenden Tour werden das bestimmt noch vertiefen.Natürlich hat R. Bakken wieder was anderes abgeliefert, natürlich klingt das anders, aber ist das nicht toll? Sie spielt auch jetzt
| | Mit Jazz immer weniger zu tun | 17.09.2006
Ich habe Rebekka Bakken bereits einige Male live gesehen und mir alle CDs gekauft. Mit Is that you ging Rebekka Bakken bereits einen großen Schritt in die kommerzielle Ecke doch was ist nun passiert?Bei I Keep My Cool hat sie den Pfad des Jazz vollkommen verlassen. Fette Streicher "hitverdächtige" Melodien - da kann man sich gleich Semino Rossi anhören.Schade - wieder eine Künstlerin, die dem schnöden Mammon verfallen ist. Möge die Übung gelingen.
| | Absolut begeistert | 16.09.2006
Ich durfte Rebekka Bakken in Kiel im Konzert erleben und sie ist nicht nur eine Klasse Sängerin, sondern auch eine witzige und charmante Frau. Ihre Band hatte große Klasse und die Improvisationen zu ihren Liedern waren einsame Spitze. Im Gegensatz zu manchen Kritikern mag ich auch ihr Vorängeralbum sehr, aber dieses ist noch besser.Sie setzt ihre Stimme dort so ein, wie sie es selber will. Man hat das Gefühl, dass Rebekka mehr Einfluss auf diese Platte hatte.Natürlich hätte ich mir gewünscht,
| | Too darn hot ! | 16.09.2006
This album is so darn good...and cool.My favorites are " You Place New Stars and " What Love Is Not "." I KEEP MY COOL " is a work of art, it is meant to be listened to from start to finish.It's hard to find music like this anymore but I'm glad I did. This CD is too good not to encourage anyone to buy it.It's a basic straight forward album that sends a great message to the listener.Thank you, Rebekka !
| | Is that you, Rebekka? | 16.09.2006
Rebekka's Album ist hervorragend arrangiert, technisch und musikalisch perfekt. Aber: "I Keep My Cool" ist nicht Rebekka.Sicherlich können wir nicht wirklich wissen, was diese hervorragende Künstlerin ausmacht, jedoch ihre ersten beiden Alben haben einen völlig anderen Menschen widergespiegelt - sie versprühten eine grosse Nähe, Reife und Intimität, eine stimmliche Bandbreite sowie Texte, die Gänsehaut auslösten....Diese Einzigartigkeit und Originalität ist auf dem neuen Album kaum
| | Ausgereift und bereichernd | 06.09.2006
Schon die letzten Alben überzeugten mich, obwohl alle sehr unterschiedlich sind. Ich besonders auf dieses Album gespannt, denn dieses hat sie zum ersten Mal eigens komponiert und getextet, wie ich im Vorwege las.Sie ist jazziger geworden, weg von der barfüssigen jungen Frau und hin zur Lady. Dies zieht sich wie ein roter Faden durch das Album. Dabei ist aber dennoch die Verspieltheit und das Kokettieren mit Pop eine Erfrischung, die jungen Charme hat.Ganz toll, freue mich sehr über das Album!
| | Kitschgefahr bei Frau Bakken! | 05.09.2006
Nachdem ich von Rebbekka's letzter LP "Is that you" noch so begeistert war, wartete ich ganz gespannt auf die Amazon Lieferung mit Fr Bakken's neuester Scheibe.Um es vorwegzunehmen:Es ist eine herbe Einttäuschung geworden.Die Songs sind durchweg und ausnahmslos von einer Vorhersehbarkeit geprägt, so daß man gar nicht glauben kann, daß "Is that you" und "the art of how to fall" von dieser Sängerin produziert und geschrieben wurden.Wer hat Rebbekka den
| | sehr bezaubernd | 03.09.2006
Neugierig auf das neue Album von Rebekka Bakken kaufte ich es mir.Wider Erwarten war (bin!) ich völlig hin und weg! Die Musik ist anspruchsvoll und facettenreich. Bakken spielt mit ihrer Stimme, was sehr unterhaltsam ist. Bezaubert von diesem faszinierend schönen Album genoss ich die ausgesprochen positive Stimmung, die Bakkens Musik in mir hervorrief.Meine persönlichen Anspieltipps: "Welcome Home" und "Any pretty girl" - Fünf Sterne!!!!!
| | Begnadete Sängerin | 29.08.2006
Rebekka Bakken habe ich zum ersten Mal bei einem Festival vor ca 2 Jahren live gesehen, da wars um mich geschehen. Wenige Sängerinnen schaffen die 3 Octaven auf so hohem Anspruch.Ich bin gespannt, wie dieses Album wird.
Zeitraum von 29.08.2006 bis 03.09.2019
| | good disc | 03.09.2019
good disc
| | Talented singer and wonderful songs. | 16.06.2016
Great voice, great songs.
| | auch diese CD o. k. | 20.01.2016
Das scheint die neueste CD dieser Sängerin zu sein. Ich habe sie einem meiner Söhne geschenkt, der den Namen, aber noch keine Songs von ihr kannte. Er war begeistert.
| | Cool Sultry Norwegian Jazz Songstress - Good Soul food for the introspective mind | 31.07.2014
Cool Sultry Norwegian songstress just like Silje Neergaard but just Rebekka has a much more powerful expressive voice in the lower vocal range. She deserves more attention than she is getting now. She writes and plays her own songs largely and these are introspective pieces that explores the lonely soul. Maybe English is not her first language but the lyrics are sparse. But it matches the soulful music. Try it.
| | love that woman and her voice | 28.03.2014
ja, diese sängerin hat eine echt tolle stimme. eine tolle cd aufnahme. ich könnte jedes ihrer alben rauf und runter hören.
| | Wunderschön... | 17.02.2010
Ob die Dame mit diesem Album die Jazz-geneigte Hörerschaft verärgert hat, mag sein. Sicherlich sind THE ART OF HOW TO FALL und I KEEP MY COOL recht unterschiedlich. Aber:I KEEP MY COOL ist voller wunderschöner Songs und Arrangements. Mehr nicht und auch nicht weniger. Und das macht das Album zu etwas besonderem. Es stimmt: Stücke wie WELCOME HOME sind der reine Schmalz und vielleicht ein wenig kommerzlastig. Aber trotzdem bekomme ich beim Hören eine Gänsehaut. Und so soll's sein. Mir
| | How does she do it again and again? | 24.07.2007
The astonishing thing about Rebekka Bakken's work is that she knows what goes on inside both your head and heart without ever having met you. Her songs are instantly recognizable because no matter what she sings about, you've been there, seen it, and felt these things. But how the hell can this talented singer/songwriter know all this? Her lyrics are touching, funny, sexy and true. Her music is haunting and memorable. She is an exciting artist and someone like Nora Jones, who she has
| | Einfach super!!! | 09.10.2006
Hab mir letztes Wochenende ein Konzert angehört. Es herrscht einfach Gänsehautfeeling pur. Das kann die CD einfach nicht wiedergeben.Ist aber trotzdem eine gute Erinnerung an einen tollen Abend!
| | Diesmal gaaaanz in Ruhe ... | 19.09.2006
Nachdem ich bei meiner Rezension von "Is that you" sehr spontan und recht negativ reagiert habe, habe ich mir diesmal bewußt zwei Wochen Zeit gegeben.Und ich werde das Gefühl nicht los, daß auch dieses Album wieder wächst; bei jedem Anhören erschließen sich neue und schöne Aspekte und die Eindrücke der bevorstehenden Tour werden das bestimmt noch vertiefen.Natürlich hat R. Bakken wieder was anderes abgeliefert, natürlich klingt das anders, aber ist das nicht toll? Sie spielt auch jetzt
| | Absolut begeistert | 16.09.2006
Ich durfte Rebekka Bakken in Kiel im Konzert erleben und sie ist nicht nur eine Klasse Sängerin, sondern auch eine witzige und charmante Frau. Ihre Band hatte große Klasse und die Improvisationen zu ihren Liedern waren einsame Spitze. Im Gegensatz zu manchen Kritikern mag ich auch ihr Vorängeralbum sehr, aber dieses ist noch besser.Sie setzt ihre Stimme dort so ein, wie sie es selber will. Man hat das Gefühl, dass Rebekka mehr Einfluss auf diese Platte hatte.Natürlich hätte ich mir gewünscht,
| | Too darn hot ! | 16.09.2006
This album is so darn good...and cool.My favorites are " You Place New Stars and " What Love Is Not "." I KEEP MY COOL " is a work of art, it is meant to be listened to from start to finish.It's hard to find music like this anymore but I'm glad I did. This CD is too good not to encourage anyone to buy it.It's a basic straight forward album that sends a great message to the listener.Thank you, Rebekka !
| | Ausgereift und bereichernd | 06.09.2006
Schon die letzten Alben überzeugten mich, obwohl alle sehr unterschiedlich sind. Ich besonders auf dieses Album gespannt, denn dieses hat sie zum ersten Mal eigens komponiert und getextet, wie ich im Vorwege las.Sie ist jazziger geworden, weg von der barfüssigen jungen Frau und hin zur Lady. Dies zieht sich wie ein roter Faden durch das Album. Dabei ist aber dennoch die Verspieltheit und das Kokettieren mit Pop eine Erfrischung, die jungen Charme hat.Ganz toll, freue mich sehr über das Album!
| | sehr bezaubernd | 03.09.2006
Neugierig auf das neue Album von Rebekka Bakken kaufte ich es mir.Wider Erwarten war (bin!) ich völlig hin und weg! Die Musik ist anspruchsvoll und facettenreich. Bakken spielt mit ihrer Stimme, was sehr unterhaltsam ist. Bezaubert von diesem faszinierend schönen Album genoss ich die ausgesprochen positive Stimmung, die Bakkens Musik in mir hervorrief.Meine persönlichen Anspieltipps: "Welcome Home" und "Any pretty girl" - Fünf Sterne!!!!!
| | Begnadete Sängerin | 29.08.2006
Rebekka Bakken habe ich zum ersten Mal bei einem Festival vor ca 2 Jahren live gesehen, da wars um mich geschehen. Wenige Sängerinnen schaffen die 3 Octaven auf so hohem Anspruch.Ich bin gespannt, wie dieses Album wird.
Zeitraum von 15.11.2006 bis 15.06.2020
| | 15.06.2020
CHANTEUSE DE JAZZ AVEC UNE VOIX ENVOÛTANTE
| | Eine schöne folkigjazzige Balladen-CD! | 15.11.2006
So könnte man diese CD von Rebekka Bakken zusammenfassen.Es finden sich neben Pop-Jazz-Folk Balladen auch noch ein paar bluesige Songs, die mir aber weniger gefallen."Hard to be a loser" oder "Just having my fun" sind mir etwas zu sperrig und Blues ist nicht so mein Ding.Sämtliche Balladen dagegen überzeugen mich mit Eleganz und Romantik, ohne in Kitsch zu verfallen.Die Streicher sind gelungen, die Stimme warm und trotzdem nordisch kühl, eine gute Mischung also.Irgendwie
Zeitraum von 16.09.2006 bis 09.04.2013
| | Überarrangiert | 09.04.2013
Ich bin ein Fan von Rebekka Bakken - aber dieses Album finde ich überarrangiert. Die jazzigen Aufnahmen auf "The Art of how to fall" und die folkigeren auf "Morning hours" und "September" gefallen mir viel besser. Trotzdem verursacht die Stimme der Norwegerin auch hier Gänsehaut.
| | Jazz-Pop auf höchstem Niveau, fette Streicher und beliebige Songs | 31.10.2006
Rebekka Bakken fiel mir wegen ihrer beeindruckenden Stimme auf. Etwa drei Oktaven Umfang, warmes Timbre, sexy Klang und praktisch alle technischen Möglichkeiten einer Opernsängerin (außer ganz laut), das ist weit mehr als andere angesagte Sängerinnen in Pop und Jazz vermögen.Als nächstes fielen mir die unglaublich dichten, wohlklingenden und geschmackvollen Streicherarrangements auf. Die Streicher tragen hier viele Songs zur Gänze. Die Sätze sind fein arrangiert. Alles passt und keine
| | komm zurück! | 20.10.2006
Es ist immer wieder interessant zu sehen, wie sich ein Künstler entwickelt, dies kann man besonders gut an seinen Werken messen.Sehr gespannt auf dies jüngste Werk einer sehr bemerkenswerten Künstlerin finde ich mich nun recht ernüchternd wieder, dies soll nun die Weiterentwicklung sein? Sehe darin ein weiteres Beispiel, der Versuchung, die breite Masse anzusprechen, erlegen zu sein, anstatt etwas ganz eigenes und wertvoll, zeitloses geschaffen zu haben, wie bei den vorgängigen Alben von Rebekka
| | Is that you, Rebekka? | 16.09.2006
Rebekka's Album ist hervorragend arrangiert, technisch und musikalisch perfekt. Aber: "I Keep My Cool" ist nicht Rebekka.Sicherlich können wir nicht wirklich wissen, was diese hervorragende Künstlerin ausmacht, jedoch ihre ersten beiden Alben haben einen völlig anderen Menschen widergespiegelt - sie versprühten eine grosse Nähe, Reife und Intimität, eine stimmliche Bandbreite sowie Texte, die Gänsehaut auslösten....Diese Einzigartigkeit und Originalität ist auf dem neuen Album kaum
Zeitraum von 05.09.2006 bis 15.10.2006
| | Is that really you? | 15.10.2006
...das fragte ich mich, nachdem ich Rebekkas neueeste CD durchgehört hatte. Ich war letztes Jahr auf einer ihrer Konzerte in Hamburg, und war absolut begeistert von der ausgewogenen Balance der Songauswahl und ihrer mitreißenden Performance. Unter den Stücken war auch ein neues namens "Love may seem hard" zu finden, eine schöne Midtemponummer die hier -wie fast alle anderen- in getragenenem Moll unter Streicherarrangements begraben wird. Das alles klingt unglaublich gut produziert,
| | Mit Jazz immer weniger zu tun | 17.09.2006
Ich habe Rebekka Bakken bereits einige Male live gesehen und mir alle CDs gekauft. Mit Is that you ging Rebekka Bakken bereits einen großen Schritt in die kommerzielle Ecke doch was ist nun passiert?Bei I Keep My Cool hat sie den Pfad des Jazz vollkommen verlassen. Fette Streicher "hitverdächtige" Melodien - da kann man sich gleich Semino Rossi anhören.Schade - wieder eine Künstlerin, die dem schnöden Mammon verfallen ist. Möge die Übung gelingen.
| | Kitschgefahr bei Frau Bakken! | 05.09.2006
Nachdem ich von Rebbekka's letzter LP "Is that you" noch so begeistert war, wartete ich ganz gespannt auf die Amazon Lieferung mit Fr Bakken's neuester Scheibe.Um es vorwegzunehmen:Es ist eine herbe Einttäuschung geworden.Die Songs sind durchweg und ausnahmslos von einer Vorhersehbarkeit geprägt, so daß man gar nicht glauben kann, daß "Is that you" und "the art of how to fall" von dieser Sängerin produziert und geschrieben wurden.Wer hat Rebbekka den
Zeitraum von 01.08.2007 bis 08.10.2008
| | Niveaulosen Jazz mit einer ganz furchtbaren Stimme... | 08.10.2008
...zeichnet diese CD aus. Ganz schlimm statig gespielter Jazz, ohne Herz und ohne Liebe zu Bluenotes. Die Stimme kann man sich höchstens zwei Titel lang anhören, dann wird es leicht langweilig und öde. Diese Platte hat einen hohen Nervfaktor! Ich dachte das vorhergehende Album war schlimm, aber das ist wirklich der Gipfel aller Schmerzgrenzen. Jazzliebhaber/innen: HÄNDE WEG DAVON! Wieder mal eine Frau, die glaubt mir ihrem hübschen Gesicht alles verkaufen zu können...
| | Der Gipfel der Belanglosigkeit | 01.08.2007
R.B. meint es uns zeigen zu müssen: dass sie ALLES kann, Jazz, Pop, Schlager... Aber "wer für alles offen ist, ist nicht ganz dicht." Es wird offensichtlich, dass R.B. mit diesem Album nicht an ihrer künstlerischen Entwicklung arbeitet, sondern an ihrer Karriere. Und die möchte sie in jeder Richtung, die sie abdecken kann, pushen. Entsprechend klingt dieser vollkommen wertlose Eintopf. Dünn...flüssig, damit er in jede Röhre passt, so richtig ökonomisch gedacht eben. Künstlerisch

Echtheit der Bewertungen

Trustami ist ein unabhängiger Dienstleister für die Anzeige von externen Bewertungen. Trustami importiert Bewertungen des Kunden von Drittplattformen. Leider können wir die vielen Bewertungen, die wir automatisch sammeln, nicht alle auf ihre Echtheit überprüfen. Bei den importieren Bewertungen kann Trustami deshalb nicht sicherstellen, dass diese Bewertungen ausschließlich von Verbrauchern stammen, die die Waren oder Dienstleistung auch tatsächlich genutzt oder erworben haben.

Produktinformationen


I Keep My Cool
Beschreibung: Produktbeschreibungen CD: Rebekka Bakken,I Keep My Cool Amazon.de Unbedingt, ganz zweifellos: Rebekka Bakken ist wunderbar. Ihre Stimme und ihre charismatische Ausstrahlung sind hinreißend, die hochwertigen, lichterfüllten Songs tragen allesamt Bakkens unverwechselbare Handschrift. Keep My Cool ist viel besser geworden als Bakkens letztes Album ( Is That You ): noch poppiger zwar, aber überzeugend, ohne Abstriche. Die nordisch gefärbten Kompositionen sind voller Anmut, schlicht und raffiniert, ...
Kategorie(n):
Bücher, Filme & Musik

Letztes Update: 16.01.2023

Was ist Trustami

Trustami durchsucht regelmäßig das Internet nach neuen Bewertungen, um diese an einem Ort zu bündeln und so auf einen Blick für Interessenten bereit zu stellen.

Wir möchten es jedem Internetnutzer so einfach wie möglich machen sich über Produkte zu informieren. Anstatt sich nur auf eine Quelle zu verlassen, bieten wir eine zentrale Anlaufstelle, um mit wenig Aufwand sämtliche Bewertungen zu einem Produkt zu erhalten.

Trustami erhebt selbst keine Bewertungen und ist als unabhängige Instanz darum bemüht das Internet transparenter zu gestalten. Es werden automatisch gängige Internetplattformen und Webseiten durchsucht, um Bewertungen zu finden und Produkte zu identifizieren. Unser Anspruch ist hierbei eine hilfreiche Zusammenstellung an Produktinformationen anzubieten, auf die sich jeder verlassen kann. Die Zusammenführung von Produktinformationen erfolgt bestmöglich und kann verschiedene Produktvarianten umfassen.

Trustami ist als Projekt aus der Technischen Universtität Berlin (TUB) entstanden mit dem Ziel das Internet vertrauenswürdiger zu machen. Forschungsarbeiten im Bereich „Social Media Analytics & Big Data“ am Lehrstuhl für Informations- und Kommunikationsmanagement (IKM) lieferten einen ersten Prototyp, der die Erhebung und Sammlung von Reputationsinformationen ermöglichte. Dieser wurde anschließend im Rahmen eines geförderten Stipendiums weiterentwickelt und ist heute ein eigenständiges Spin-Off.

Trustami Bewertungsskala
5,00 - 4,75 Ausgezeichnet
4,75 - 4,25 Sehr Gut
4,25 - 3,75 Gut
3,75 - 2,75 Befriedigend
2,75 - 1,75 Ausreichend
1,75 - 1,00 Mangelhaft

Problem mit Produkt melden

Das abgebildete Produkt ist fehlerhaft oder unvollständig?

Bitte helfen Sie uns diesen Fehler zu beheben und melden Sie dieses Produkt.

Produkt melden
Produkt erfolgreich gemeldet.
Unser Team wird Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten.
Leider gab es ein Problem beim Melden des Produktes.
Bitte wenden Sie sich direkt an support@trustami.de