Produktbewertungen und Erfahrungen für
Ostfriesenschwur: Der zehnte Fall für Ann Kathrin Klaasen (Ostfriesenkrimi: Ann Kathrin Klaasen

Sehr Gut
3.563 Bewertungen
4,36 / 5,00

Produktrezensionen

5 Sterne
2163
4 Sterne
871
3 Sterne
295
2 Sterne
132
1 Sterne
102
Zeitraum von 04.03.2016 bis 17.02.2024
| | Diesmal wieder konzentrierter und komplexer als in den vorherigen Bänden | 17.02.2024
Eigentlich hat Ubbo Heide nach der Pensionierung hat Ubbo Heide mit seiner Arbeit als Kripo-Chef bereits abgeschlossen und verarbeitet die Erinnerungen an seine ungelösten Fälle in einem Sachbuch. Trotzdem gerät er sofort wieder in den polizeilichen Fokus, als er per Post einen abgetrennten Kopf zugeschickt bekommt. Weil der früher einmal jemanden gehört hat, dem Ubbo einen Mord nicht nachweisen konnte, vermutet Ann-Kathrin Klaasen sogleich, dass hier jemand Ubbos alte Fälle bereinigen möchte.
| | Perfekt gelaufen, gerne wieder | 26.01.2023
Perfekt gelaufen, gerne wieder
| | Rezension zu "Ostfriesenschwur - HB" | 05.06.2020
Ubbo Heide, der Ex-Chef der Kripo freut sich auf seinen leckeren Tee. Da bringt der Postbote ein Päckchen, dass weder er noch seine Frau bestellt haben. Auch gut so, denn in dem Paket liegt ein abgetrennter Kopf. Sofort werden die Ermittlungen in dem Mordfall aufgenommen. Auch Ubbo ist bei den Ermittlungen mit von der Partie. Ist es doch der Kopf eines Verdächtigen Mörders, den Ubbo überführt, die Justiz allerdings hat laufen lassen. Kurz darauf wird ein enthaupteter Körper gefunden. Das kann
| | Schüler beim Lesewettbewerb | 05.05.2016
Klaus-Peter Wolf schreibt ja ganz nett, aber das Vorlesen sollte er lassen. Er hört sich an wie ein Schüler beim Lesewettbewerb: "Bloß nichts Falsches lesen, das mit der Betonung kriegen wir später". Da kann ich mir auch die text-to-speech-App auf meinem Handy aktivieren, da weiß ich wenigstens, warum die ganz ohne Betonung liest. Also, lieber Herr Wolf: wer sein Geld nicht mit Sprechen allein verdienen kann (wie etwa Jörg Maurer), der sollte das Vorlesen anderen überlassen. Schreiben
| | Ostfriesenschwur, Klaus-Peter Wolf | 23.04.2016
Es ist ein Krimi der nicht nach dem gängigen Muster abläuft. Durch die Geschichte führt ein roter Faden und wird am Ende ganz aufgeklärt. Das ist in vielen Krimis nicht der Fall, die einfach einmal aufhören. Sehr symphatisch und kompetent ist A.K. Klaasen. Zudem wird dieses Hörbuch vom Autor ausgezeichnet und mit viel Spannung gelesen. Ich empfehle Krimis von Klaus-Peter Wolf allen, die gerne spannende Krimis in guter Ausdruckweise und lesen bzw. hören.
| | Extrem gut und spannend | 22.04.2016
Gestern habe ich leider Ostfriesenschwur beendet. Leider weil ich jetzt bis Februar warten muss bis dass der elfte Fall erscheint. Ich kann es kaum abwarten. Mir haben die Krimis so gut gefallen dass ich mit meinem Mann einen Urlaub nach Norden gebucht habe um mir die Örtlichkeiten "sprich" Tatorte anzusehen. Man bekommt Lust die Cafés, Restaurants und auch das Wattenmeer zu besuchen gut zu speisen und sich den Wind durch die Haare fahren zu lassen, denn die Liebe zur Heimat kann man
| | Langweilig und enttäuschend | 20.04.2016
Als großer Fan der Reihe bin ich von diesem Buch leider sehr enttäuscht. Ich liebe die Ostfrieslandbeschreibungen, da ich die Gegend gerne bereise und viele der von Herrn Wolf genannten Orte sehr gut kenne. Aber die Darstellung der agierenden Figuren ist am Endpunkt angelangt. Es kommt leider nichts Neues mehr, sondern Altbekanntes wird nur wiederholt. Die Geschichte hat mich nicht gefesselt, die Psyche des Täters ist für mich auch nicht gut heraus gearbeitet (wie z.B. in H. Nesser-Romanen). Die
| | Krimireihe,super | 17.04.2016
Dieses Buch habe ich zügig durchgelesen . Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ich freue mich schon auf das neue Buch.
| | Auch der zehnte Fall ist spannend | 17.04.2016
Wie alle Fälle der "Reihe" ist dieser super spannend und gelungen. Das muss man gelesen haben. Auch nach zehn Fällen noch nichts an Spannung und Spritzigkeit eingebüßt.
| | Zu viel Personenkult um die Kommisarin | 13.04.2016
Für mir ist es einer der schlechteren "Werke" von K.P. Wolf. Das ist eben so bei den Serienschreibern, mit jedem neuen Roman wird es schlechter.
| | Unterste Schublade | 07.04.2016
Dieses Buch ist inhaltlich absurd, sprachlich niveaulos und fad. Die Handlung ist völlig überdreht und komplett sinnlos. Angeblich ein Bestseller, aber vielleicht zahlt der Verlag dem Autor nicht genug, denn anders kann ich mir die zahlreiche Schleichwerbung nicht erklären. Sorry, heutzutage nennt man das ja Produktplatzierungen.
| | Ostfriesen Bücher von Klaus-Peter Wolf sind klasse | 02.04.2016
Toller Krimi, spannend geschrieben. Kann 100%ig weiter empfohlen werden. Zwei Romane sind bereits gelesen; werden auch die anderen kaufen und lesen.
| | Super | 31.03.2016
Tolles Buch, gut geschrieben. War mein erster Roman von Klaus-Peter Wolf und werde jetzt auch die anderen bestellen. Kann ich jedem empfehlen, der Krimis mag.
| | Schwur, Schuld und (gerechte) Strafe | 30.03.2016
„Ein Blick aufs Meer relativiert alles.“ sagt Ubbo Heide, ehemaliger Chef der ostfriesischen Kriminalpolizei. Doch die Idylle trügt. Denn kurz darauf wird ihm in sein Feriendomizil auf Wangerooge ein abgetrennter Kopf zugeschickt. Später wird in Cuxhaven ein Rumpf gefunden. Doch beide Teile passen nicht zusammen. „Ostfriesenschwur“ ist bereits der 10. Fall für Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen und ihr Team.Ann Kathrin hat zwar einen neuen Chef, Martin Büscher, aber der alte kann es nicht
| | sehr spannend | 29.03.2016
Die unterschiedlichen Charaktere geben der Geschichte die Würze. Von der ersten bis zur letzten Seite kurzweilig. Nebenbei bekommt man auch Lust, die Nordsee zu besuchen.
| | Spannender Fall! | 28.03.2016
Spannender Fall, bis man so raushat, wer wer (bzw. der Mörder). Und nicht zu viel Ann Kathrin/Weller (Privat)Verwicklungen formal. Wohltuend!
| | Der begabte Klaus Peter Wolf | 27.03.2016
Bisher habe ich jede Neuerscheinung bestellt und gelesen. Den Ostfriesenschwur konnnte ich aus zeitlichen Gründen noch nicht lesen. Aber ich weiß genau, auch dieses Buch ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite und zum Ende voller Überraschungen. So quer muß man erst einmal denken können. Kompliment, Herr Wolf. Auch die Lesung mit dem Lied Ihrer Frau hat uns sehr gut gefallen.
| | Gut geschrieben | 25.03.2016
Langsam wiederholen sich die Geschichten, vielleicht sollten die Protagonisten mal wechseln. Das Ehepaar als Ermittler überholt sich langsam aber sicher
| | Zum Einschlafen langweilig | 24.03.2016
Nach einem spannenden Anfang zieht sich die Handlung quälend langsam voran. Einige Seiten zu überspringen fällt dabei inhaltlich gesehen nicht auf. Wichtig erscheint primär das Verhältnis von Exchef und Ann Kathrin Klaasen. Die weitere Handlung tritt neben Lokalbeschreibungen vollkommen in den Hintergrund. Ein vollkommen absurder Schluss rundet den Eindruck noch ab.
| | Ostfriesenschwur | 23.03.2016
Ist das spannendste von allen bisherigen Ausgaben,sehr durchdacht und makaber.Konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so fesselnd fand ich es.
| | mittelmäßig !!! | 22.03.2016
Insgesamt und in nahezu allen Belangen zu unrealistisch. Abgestoßen hat mich auch das ewige "Sexgehabe" bei einigen Mitgliedern des Ermittlerteams.
| | Allmählich wird es langweilig | 22.03.2016
Dies ist mein vierter "Ostfriesen"-Krimi, und so angetan ich von den ersten Büchern war, allmählich nervt es ein wenig, dass die Geschichte im Grunde nur ein Aufhänger zu sein scheint, die Hauptpersonen bei der Kripo überspitzt/teils klamaukig agieren zu lassen. Ann Kathrin Laasen wird allmählich zu einer Art Sherlock Holmes, deren besondere Fähigkeiten alle , die mit ihr zu tun haben, ehrfürchtig staunen lassen, sie wird zur gefeierten, bewunderten Ikone ganz Deutschlands, und ständig
| | Weniger ist Me(h)er | 21.03.2016
Daran sollte sich der Autor meiner Meinung nach in Zukunft halten oder sich eine längere Pause im Schreiben von Ostfriesenkrimis gönnen.Die Kommissarin wird zum Popstar und die Mordfälle innerhalb der Handlung ähneln einem schlecht inszeniertem amerikanischen Horrorfilm."Schuster bleib bei deinen Leisten"mag man Herrn Wolf raten und besinnen sie sich auf das Profane eines ostfriesischen Krimis.Im Ostfriesischen ist es flach und einfach und daher passt die exorbitante Handlung nicht zu
| | etwas besser als der Vorgängerband | 20.03.2016
Ann Kathrin und ihr Team haben einen neuen Chef. Er kommt aus Bremerhaven und hat es nicht leicht, sich in diese eingeschworene Gemeinschaft zu integrieren. Die Uhren ticken in Ostfriesenland eben anders. Ganz schwer wird es für ihn, als schon kurz nach seiner Ankunft ein neuer Fall auf den Tisch kommt. Ubbo Heide, dem ehemaligen Kripochef, wurde ein Paket nach Hause gesandt. Darin der Kopf eines Mannes. Ubbo kennt ihn. Im Ruestand schrieb Ubbo ein Buch über die nicht aufgeklärten Fälle seiner
| | Schwachsinn | 19.03.2016
Es tut mir leid, aber so einen Schwachsinn kann man nicht kommentieren. Ich war mal der Meinung, dass ein H.G. Konsalik niveaumäßig nicht mehr zu unterbieten sei, aber dies ist dem Autor mühelos gelungen. Mein berechtigt skepischer Ausflug in deutsche Krimis, nachdem meine bevorzugten Amis bis Schweden offensichtlich eine schöpferische Pause haben oder die Verlage es nicht für nötig befinden, viele Bücher zu übersetzen, endete mit erneut einem totalen Fiasko. Ich bin erschüttert über die vielen
| | Leider nicht der Brüller | 19.03.2016
Leider hat mir der zehnte Fall nicht mehr so gut gefallen. Gegen die vorausgegangenen Bücher fällt dieser Krimi stark ab. Mir kam es stellenweise sehr hergeholt vor, es zog sich in die Länge und ließ die gewohnte Spannung vermissen. Schade.
| | Verworren | 17.03.2016
Die ganze Story ist verworren und schwer zu lesen. Dabei ist nicht der häufige Szenen- und Typenwechsel das Problem, sondern die Langatmigkeit macht es uninteressant, man verliert dabei die Spannung.
| | Super Fortsetzung | 17.03.2016
Klaus-Peter Wolf weiß, was er tut. Der neue Band setzt die spannende Serie um Ann-Kathrin Klaasen und ihr Team toll fort. Wer Krimis mag, ist hiermit super bedient. Und wer zusätzlich auch noch die Ostfiesischen Inseln und das Festland um Norden mag, fühlt sich richtig zu Hause.Empfehlenswert ist übrigens auch eine Krimilesung von Klaus-Peter Wolf!
| | Ich schwöre - ich war super unterhalten ... | 16.03.2016
Mittlerweile gibt es schon Fall ZEHN für die Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Ich habe ihn gelesen und möchte euch berichten, wie mir das Buch gefallen hat.Leseprobe:========Seine Frau Carola kam mit Seelchen vom Inselbäcker zurück, deckte den Tisch und brühte frischen Tee auf, wie Ubbo ihn gern mochte: mit Pfefferminzblättern im Schwarztee. Er schnarchte leise. Ihr gefiel das vertraute Geräusch. Im Sitzen schnarchte er wie ein asthmatischer Seehund. Im Liegen – besonders in Rückenlage – war er
| | Spannender aktueller Regionalkrimi | 14.03.2016
Die Krimis von Klaus-Peter Wolf sind für die „Serientäter“ unter den Lesern ein bisschen wie „Nachhausekommen“. Man darf sich auf vertraute Personen und eine bekannte Umgebung freuen. So auch in dem neuesten Fall, wo der ehemalige Leiter der Kripo, Ubbo Heide, einen abgetrennten Kopf nach Hause geschickt bekommt. Den Toten kennt er und es ist entwickelt sich eine spannende Jagd. Dabei kann der Leser dem Täter auch immer wieder selbst folgen und man versteht ein bisschen die Motive.Ein schönes
| | Ein toller Krimi | 14.03.2016
Herr Wolf hat, wie so oft wieder einen Topkrimi geschrieben,der durch Spannung und Lokalcolorid besticht. Einfach toll, es ist eine Freude das Buch zu lesen.
| | Promotion die Zehnte, ständige Wiederholungen, holprige Sprache, ansonsten gelungener Krimi | 13.03.2016
Nachdem nun dieser Jubiläumsband der Krimireihe um die Auricher Kriminalpolizei erschienen ist kann eines ganz klar gesagt werden. Die Sprache ist leider im Vergleich zu den Vorgängern nicht besser geworden. Es ist immer noch die gleiche, holprige und von ständigen, nervigen und unnötigen Wiederholungen lebende Sprache, die den Lesefluss empfindliche stört. Vom selbsternannten 'Meister des Ostfriesenkrimis' hätte ich mehr erwartet, als dieses über 500 Seiten starke Buch mit einer
| | Ein Höhepunkt der Reihe | 12.03.2016
Super Spannend bis zum Schluss. Die Wendungen zum Finale des Romans sind wirklich Klasse! Schade das es bis zum nächsten oman so lange dauert-
| | Langweiliger Krimi | 12.03.2016
Bin bei diesem Krimi mehrmal,eingeschlafen. Sehr langatmig geschrieben und wenig Spannung. Personen meist überzeichnet. Für Leser derRegion evtl als Heimatkunde interessant. Insgesamt so bedächtig, wie Ostfriesen eben sind.
| | Wieder gut | 12.03.2016
Nachdem das letzte Buch grausam schlecht war, hat dieses Buch wieder in die Spur gefunden. Die Kommissarin rettet nicht die Welt, sondern die Küste - und das auf sympathische Weise. Alles passt wieder zusammen, da stört der neue Chef auch nicht.
| | R Rudigier | 11.03.2016
Das Buch ist wie alle super ich liebe alle Bücher von Herrn Wolf bin begeisterter Nordseeurlauber die Bücher sind gute Urlaub Lektüre
| | Tolles Buch | 11.03.2016
Sind seit Jahren Fans vom Ostfriesenkrimi. Haben noch keinen verpasst. Werden auch weiter jeden neuen Ostfriesenkrimi kaufen. Ist wie Urlaub.
| | Ostfriesenschwur | 10.03.2016
Die Bücher sind zum lesen sehr spannend geschrieben auch mit Witz und Humor belegt .Es benötigt halt auch sehr viel Zeit beim lesen denman kann kaum aufhören. Freue mich trotzdem auf den nächsten neuen Band.
| | Ostfriesenschwur | 09.03.2016
Fand das Buch der Ostfriesenschwur ic sehr spannend und kurzweilig.Hat mir sehr gut gefallen. Wede jetzt auch die anderen von ihm lesen.
| | Beste Unterhaltung | 08.03.2016
Wie alle vorangegangenen Fälle dieser Reihe ein absoluter Genuss. Spannung mit angenehm trockenem Humor.Wenn man dann die Orte der Handlung einmal gesehen hat, versinkt man regelrecht beim Lesen.Ich freue mich schon auf den nächsten Fall.
| | blödsinn | 06.03.2016
der unnötigste krimi ,den ich je las..die einzelnen Protagonisten langweilig bis nervtötend, die Story unstimmig und bis zum schluss unlogisch
| | tolles buch! | 06.03.2016
packend und spannend, das buch kam promt, und es ist alles wie beschrieben, lässt sich gut lesen, und dafuer eine klare kaufempfehlung
| | Meine Meinung zum Buch | 06.03.2016
Ich fand den Inhalt teilweise etwas langatmig und verworren. Dieses bedingt dadurch, dass versucht wurde zwei Fällemit einander zu verknüpfen, was aus meiner Sicht nicht so richtig gelungen ist. Ansonsten war es wieder einer typischer"Klaus-Peter Wolf" Ostfriesenkrimi.
| | Langweilig | 05.03.2016
Ich habe mir dieses Buch gekauft weil es in den Bestseller Listen ganz oben stand. Aber ich wurde sehr enttäuscht. Ich fand es keinesfalls spannend, teilweise sogar sehr albern und äusserst realitätsfremd.
| | Ostfriesen Schwur | 04.03.2016
Das war das beste was ich seit langen gelesen habe. Spannung pur, von der ersten bis zur letzten Seite.Wie kommt man nur auf eine so gelungene Handlung.Ich kann dieses Buch nur empfehlen, mehr geht nicht.
| | Nichts anderes von Wolff erwartet. Warte schon auf das nächste Band. | 04.03.2016
Toll,toll,spannend,spannend,spannend, fesselnd,fesselnd, fesselnd, Schluss ist etwas knapp, dürfte etwas Herz - Schmerz zum Ende hin kommenden. Jederzeit wieder kaufen und lesen
| | Nur zu empfehlen! | 04.03.2016
Ich habe seit Beginn dieser Buchreihe keines verpasst und finde alle Teile sehr gut!Man lernt Ann Katrin Klassen und ihre Kollegen kennen und genau deswegen bin ich froh die Teile von vorne an gelesen zu haben! Sehr schön ist auch für mich das man die Ortschaften allesamt kennt und es nicht "irgendwo"auf der Welt spielt! Ich bin schon jetzt sehr gespannt auf Februar 2017, dann da kommt der elfte Fall endlich raus!Könnten gerne paar Seitchen mehr sein ... Bin immer so schnell fertig!
| | Fantastisch | 04.03.2016
wie alle bisherigen von Wolf nur ein Wort: "Fantastisch". Weiter so.Freue mich bereits auf den neuen Wolf im Jahre 2017.
| | Tolles Buch! | 04.03.2016
Auch zum zehnten Mal schafft es der Autor, eine spannende, komplexe und unterhaltsame Story rund um die Auricher Kripo zu Papier zu bringen. Top!
| | Toller Krimi | 04.03.2016
Wieder ein spannendes Buch aus Ostfriesland mit den bekannten Personen. Man fängt an zu lesen und man fühlt sich wieder wie zu 2.
| | Langweilig, langatmig, ständige Wiederholungen – allenfalls ein Gastronomieführer | 04.03.2016
Nachdem ich bereits einige der Vorgänger gelesen habe, hat mich die Werbung für den zehnten Teil der Story um Ann-Kathrin Klaasen und ihre Kollegen veranlasst, auch diesen neuesten Teil der Geschichte zu lesen (wobei natürlich alle Bände in sich abgeschlossen sind).So sehr im ersten Teil die Erwähnung der Eigenarten der Personen und der vielen lokalen Geschäfte und vor Allem Gaststätten noch eine Teil des Reizes der Geschichte ausgemacht hat, so sehr nervt eben dieses ständige Wiederholen und
Zeitraum von 04.03.2016 bis 26.01.2023
| | Perfekt gelaufen, gerne wieder | 26.01.2023
Perfekt gelaufen, gerne wieder
| | Ostfriesenschwur, Klaus-Peter Wolf | 23.04.2016
Es ist ein Krimi der nicht nach dem gängigen Muster abläuft. Durch die Geschichte führt ein roter Faden und wird am Ende ganz aufgeklärt. Das ist in vielen Krimis nicht der Fall, die einfach einmal aufhören. Sehr symphatisch und kompetent ist A.K. Klaasen. Zudem wird dieses Hörbuch vom Autor ausgezeichnet und mit viel Spannung gelesen. Ich empfehle Krimis von Klaus-Peter Wolf allen, die gerne spannende Krimis in guter Ausdruckweise und lesen bzw. hören.
| | Extrem gut und spannend | 22.04.2016
Gestern habe ich leider Ostfriesenschwur beendet. Leider weil ich jetzt bis Februar warten muss bis dass der elfte Fall erscheint. Ich kann es kaum abwarten. Mir haben die Krimis so gut gefallen dass ich mit meinem Mann einen Urlaub nach Norden gebucht habe um mir die Örtlichkeiten "sprich" Tatorte anzusehen. Man bekommt Lust die Cafés, Restaurants und auch das Wattenmeer zu besuchen gut zu speisen und sich den Wind durch die Haare fahren zu lassen, denn die Liebe zur Heimat kann man
| | Krimireihe,super | 17.04.2016
Dieses Buch habe ich zügig durchgelesen . Es ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite. Ich freue mich schon auf das neue Buch.
| | Auch der zehnte Fall ist spannend | 17.04.2016
Wie alle Fälle der "Reihe" ist dieser super spannend und gelungen. Das muss man gelesen haben. Auch nach zehn Fällen noch nichts an Spannung und Spritzigkeit eingebüßt.
| | Ostfriesen Bücher von Klaus-Peter Wolf sind klasse | 02.04.2016
Toller Krimi, spannend geschrieben. Kann 100%ig weiter empfohlen werden. Zwei Romane sind bereits gelesen; werden auch die anderen kaufen und lesen.
| | Super | 31.03.2016
Tolles Buch, gut geschrieben. War mein erster Roman von Klaus-Peter Wolf und werde jetzt auch die anderen bestellen. Kann ich jedem empfehlen, der Krimis mag.
| | sehr spannend | 29.03.2016
Die unterschiedlichen Charaktere geben der Geschichte die Würze. Von der ersten bis zur letzten Seite kurzweilig. Nebenbei bekommt man auch Lust, die Nordsee zu besuchen.
| | Spannender Fall! | 28.03.2016
Spannender Fall, bis man so raushat, wer wer (bzw. der Mörder). Und nicht zu viel Ann Kathrin/Weller (Privat)Verwicklungen formal. Wohltuend!
| | Der begabte Klaus Peter Wolf | 27.03.2016
Bisher habe ich jede Neuerscheinung bestellt und gelesen. Den Ostfriesenschwur konnnte ich aus zeitlichen Gründen noch nicht lesen. Aber ich weiß genau, auch dieses Buch ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite und zum Ende voller Überraschungen. So quer muß man erst einmal denken können. Kompliment, Herr Wolf. Auch die Lesung mit dem Lied Ihrer Frau hat uns sehr gut gefallen.
| | Gut geschrieben | 25.03.2016
Langsam wiederholen sich die Geschichten, vielleicht sollten die Protagonisten mal wechseln. Das Ehepaar als Ermittler überholt sich langsam aber sicher
| | Ostfriesenschwur | 23.03.2016
Ist das spannendste von allen bisherigen Ausgaben,sehr durchdacht und makaber.Konnte das Buch kaum aus der Hand legen, so fesselnd fand ich es.
| | Super Fortsetzung | 17.03.2016
Klaus-Peter Wolf weiß, was er tut. Der neue Band setzt die spannende Serie um Ann-Kathrin Klaasen und ihr Team toll fort. Wer Krimis mag, ist hiermit super bedient. Und wer zusätzlich auch noch die Ostfiesischen Inseln und das Festland um Norden mag, fühlt sich richtig zu Hause.Empfehlenswert ist übrigens auch eine Krimilesung von Klaus-Peter Wolf!
| | Ich schwöre - ich war super unterhalten ... | 16.03.2016
Mittlerweile gibt es schon Fall ZEHN für die Kommissarin Ann Kathrin Klaasen. Ich habe ihn gelesen und möchte euch berichten, wie mir das Buch gefallen hat.Leseprobe:========Seine Frau Carola kam mit Seelchen vom Inselbäcker zurück, deckte den Tisch und brühte frischen Tee auf, wie Ubbo ihn gern mochte: mit Pfefferminzblättern im Schwarztee. Er schnarchte leise. Ihr gefiel das vertraute Geräusch. Im Sitzen schnarchte er wie ein asthmatischer Seehund. Im Liegen – besonders in Rückenlage – war er
| | Ein toller Krimi | 14.03.2016
Herr Wolf hat, wie so oft wieder einen Topkrimi geschrieben,der durch Spannung und Lokalcolorid besticht. Einfach toll, es ist eine Freude das Buch zu lesen.
| | Ein Höhepunkt der Reihe | 12.03.2016
Super Spannend bis zum Schluss. Die Wendungen zum Finale des Romans sind wirklich Klasse! Schade das es bis zum nächsten oman so lange dauert-
| | R Rudigier | 11.03.2016
Das Buch ist wie alle super ich liebe alle Bücher von Herrn Wolf bin begeisterter Nordseeurlauber die Bücher sind gute Urlaub Lektüre
| | Tolles Buch | 11.03.2016
Sind seit Jahren Fans vom Ostfriesenkrimi. Haben noch keinen verpasst. Werden auch weiter jeden neuen Ostfriesenkrimi kaufen. Ist wie Urlaub.
| | Ostfriesenschwur | 10.03.2016
Die Bücher sind zum lesen sehr spannend geschrieben auch mit Witz und Humor belegt .Es benötigt halt auch sehr viel Zeit beim lesen denman kann kaum aufhören. Freue mich trotzdem auf den nächsten neuen Band.
| | Ostfriesenschwur | 09.03.2016
Fand das Buch der Ostfriesenschwur ic sehr spannend und kurzweilig.Hat mir sehr gut gefallen. Wede jetzt auch die anderen von ihm lesen.
| | Beste Unterhaltung | 08.03.2016
Wie alle vorangegangenen Fälle dieser Reihe ein absoluter Genuss. Spannung mit angenehm trockenem Humor.Wenn man dann die Orte der Handlung einmal gesehen hat, versinkt man regelrecht beim Lesen.Ich freue mich schon auf den nächsten Fall.
| | tolles buch! | 06.03.2016
packend und spannend, das buch kam promt, und es ist alles wie beschrieben, lässt sich gut lesen, und dafuer eine klare kaufempfehlung
| | Nichts anderes von Wolff erwartet. Warte schon auf das nächste Band. | 04.03.2016
Toll,toll,spannend,spannend,spannend, fesselnd,fesselnd, fesselnd, Schluss ist etwas knapp, dürfte etwas Herz - Schmerz zum Ende hin kommenden. Jederzeit wieder kaufen und lesen
| | Fantastisch | 04.03.2016
wie alle bisherigen von Wolf nur ein Wort: "Fantastisch". Weiter so.Freue mich bereits auf den neuen Wolf im Jahre 2017.
| | Ostfriesen Schwur | 04.03.2016
Das war das beste was ich seit langen gelesen habe. Spannung pur, von der ersten bis zur letzten Seite.Wie kommt man nur auf eine so gelungene Handlung.Ich kann dieses Buch nur empfehlen, mehr geht nicht.
Zeitraum von 13.02.2016 bis 17.02.2024
| | Diesmal wieder konzentrierter und komplexer als in den vorherigen Bänden | 17.02.2024
Eigentlich hat Ubbo Heide nach der Pensionierung hat Ubbo Heide mit seiner Arbeit als Kripo-Chef bereits abgeschlossen und verarbeitet die Erinnerungen an seine ungelösten Fälle in einem Sachbuch. Trotzdem gerät er sofort wieder in den polizeilichen Fokus, als er per Post einen abgetrennten Kopf zugeschickt bekommt. Weil der früher einmal jemanden gehört hat, dem Ubbo einen Mord nicht nachweisen konnte, vermutet Ann-Kathrin Klaasen sogleich, dass hier jemand Ubbos alte Fälle bereinigen möchte.
| | Schwur, Schuld und (gerechte) Strafe | 30.03.2016
„Ein Blick aufs Meer relativiert alles.“ sagt Ubbo Heide, ehemaliger Chef der ostfriesischen Kriminalpolizei. Doch die Idylle trügt. Denn kurz darauf wird ihm in sein Feriendomizil auf Wangerooge ein abgetrennter Kopf zugeschickt. Später wird in Cuxhaven ein Rumpf gefunden. Doch beide Teile passen nicht zusammen. „Ostfriesenschwur“ ist bereits der 10. Fall für Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen und ihr Team.Ann Kathrin hat zwar einen neuen Chef, Martin Büscher, aber der alte kann es nicht
| | etwas besser als der Vorgängerband | 20.03.2016
Ann Kathrin und ihr Team haben einen neuen Chef. Er kommt aus Bremerhaven und hat es nicht leicht, sich in diese eingeschworene Gemeinschaft zu integrieren. Die Uhren ticken in Ostfriesenland eben anders. Ganz schwer wird es für ihn, als schon kurz nach seiner Ankunft ein neuer Fall auf den Tisch kommt. Ubbo Heide, dem ehemaligen Kripochef, wurde ein Paket nach Hause gesandt. Darin der Kopf eines Mannes. Ubbo kennt ihn. Im Ruestand schrieb Ubbo ein Buch über die nicht aufgeklärten Fälle seiner
| | Spannender aktueller Regionalkrimi | 14.03.2016
Die Krimis von Klaus-Peter Wolf sind für die „Serientäter“ unter den Lesern ein bisschen wie „Nachhausekommen“. Man darf sich auf vertraute Personen und eine bekannte Umgebung freuen. So auch in dem neuesten Fall, wo der ehemalige Leiter der Kripo, Ubbo Heide, einen abgetrennten Kopf nach Hause geschickt bekommt. Den Toten kennt er und es ist entwickelt sich eine spannende Jagd. Dabei kann der Leser dem Täter auch immer wieder selbst folgen und man versteht ein bisschen die Motive.Ein schönes
| | Wieder gut | 12.03.2016
Nachdem das letzte Buch grausam schlecht war, hat dieses Buch wieder in die Spur gefunden. Die Kommissarin rettet nicht die Welt, sondern die Küste - und das auf sympathische Weise. Alles passt wieder zusammen, da stört der neue Chef auch nicht.
| | Meine Meinung zum Buch | 06.03.2016
Ich fand den Inhalt teilweise etwas langatmig und verworren. Dieses bedingt dadurch, dass versucht wurde zwei Fällemit einander zu verknüpfen, was aus meiner Sicht nicht so richtig gelungen ist. Ansonsten war es wieder einer typischer"Klaus-Peter Wolf" Ostfriesenkrimi.
| | Besser als die Vorgänger | 29.02.2016
Endlich knüpft Klaus-Peter Wolf an die Qualität der frühen Krimis um Ann-Kathrin Klaasen an, und ich kann wieder mitfiebern. Was mir auch gut gefällt: Das ostfriesische Flair bringt der Autor sehr gut rüber - man fühlt sich bei der Lektüre gleich wie im Nordsee-Urlaub :).Wenn der nächste Fall ein bisschen weniger skurril/abgedreht wird, gibt es von mir volle 5 Sterne.
| | an einigen Stellen etwas langatmig, liest sich ansonsten aber sehr gut | 27.02.2016
„Ostfriesenschwur“ von Klaus – Peter Wolf ist der zehnte Fall für die Hauptkommissarin Ann Kathrin Klaasen. Jeder Krimi ist in sich abgeschlossen und kann somit auch einzeln gelesen werden.Vorbände: „Ostfriesenkiller“ „Ostfriesenblut“ „Ostfriesengrab“ „Ostfriesensünde“ „Ostfriesenfalle“ „Ostfriesenangst“ „Ostfriesenmeer“ „Ostfriesenfeuer“ „Ostfriesenwut“Autoreninfo:Klaus – Peter Wolf wurde 1954 in Gelsenkirchen geboren. Heute lebt er als freier Schriftsteller in der ostfriesischen Stadt
| | Ostfriesenschwur | 19.02.2016
Der bereits 10.Fall von Ann Kathrin Klaasen, für mich war es der Erste den ich von ihr gelesen habe. Ich bin also eine Quereinsteigerin was die Ostfriesenkrimis von Klaus-Peter Wolf angeht, trotz der fehlenden Vorkenntisse kam ich sehr gut mit.Es geht gleich richtig los, kaum beginnt man zu lesen, ist man schon mittendrin im Geschehen, Spannung baut sich auf und man fiebert gleich richtig mit. Spannung war die ganze Zeit über vorhanden, flaute Stellenweise leider ab, baute sich aber recht fix
| | gut geschrieben | 13.02.2016
Wer gerne Regionalkrimis liest, weil er das regionale Ambiente erleben und mitspüren will und dabei mit ein bisschen Spannung das Böse im hohen Norden durch eigensinnige Kommissare mit Macken besiegt sehen will, der kennt KP Wolf schon und sollte auch dieses Buch wieder lesen! Ich gebe nur deshalb keine 5 Sterne, weil mir das Theater um Ubbo und die Lobhudelei um Ann Katrin langsam zu viel wird! Aber Ubbo hat mit Büscher ja nun einen Nachfolger, der anscheinend sensibel genug für die in diesem
Zeitraum von 27.02.2016 bis 22.03.2016
| | mittelmäßig !!! | 22.03.2016
Insgesamt und in nahezu allen Belangen zu unrealistisch. Abgestoßen hat mich auch das ewige "Sexgehabe" bei einigen Mitgliedern des Ermittlerteams.
| | Leider nicht der Brüller | 19.03.2016
Leider hat mir der zehnte Fall nicht mehr so gut gefallen. Gegen die vorausgegangenen Bücher fällt dieser Krimi stark ab. Mir kam es stellenweise sehr hergeholt vor, es zog sich in die Länge und ließ die gewohnte Spannung vermissen. Schade.
| | Promotion die Zehnte, ständige Wiederholungen, holprige Sprache, ansonsten gelungener Krimi | 13.03.2016
Nachdem nun dieser Jubiläumsband der Krimireihe um die Auricher Kriminalpolizei erschienen ist kann eines ganz klar gesagt werden. Die Sprache ist leider im Vergleich zu den Vorgängern nicht besser geworden. Es ist immer noch die gleiche, holprige und von ständigen, nervigen und unnötigen Wiederholungen lebende Sprache, die den Lesefluss empfindliche stört. Vom selbsternannten 'Meister des Ostfriesenkrimis' hätte ich mehr erwartet, als dieses über 500 Seiten starke Buch mit einer
| | Schwur | 27.02.2016
Das Buch hat mir nicht so gut gefallen wie der Vorgängerband, zu sehr waren die Charaktere vermischt und mir gefiel nicht so sehr, dass der Autor viele versteckte Winks gab: Ferienwohnung in Norden, gehört einem Autor - ja, wem den wohl? Du willst wohl jeck! in Ostfriesland, sagt man das nicht, du bist duun, klingt besser! Alles in allem, ein etwas schwächerer Band von Hans-Peter Wolf, aber nichtsdestotrotz spannend. Mich hat nur gestört, dass vieles so an den Haaren herbeigezogen war - der
Zeitraum von 22.03.2016 bis 20.04.2016
| | Langweilig und enttäuschend | 20.04.2016
Als großer Fan der Reihe bin ich von diesem Buch leider sehr enttäuscht. Ich liebe die Ostfrieslandbeschreibungen, da ich die Gegend gerne bereise und viele der von Herrn Wolf genannten Orte sehr gut kenne. Aber die Darstellung der agierenden Figuren ist am Endpunkt angelangt. Es kommt leider nichts Neues mehr, sondern Altbekanntes wird nur wiederholt. Die Geschichte hat mich nicht gefesselt, die Psyche des Täters ist für mich auch nicht gut heraus gearbeitet (wie z.B. in H. Nesser-Romanen). Die
| | Allmählich wird es langweilig | 22.03.2016
Dies ist mein vierter "Ostfriesen"-Krimi, und so angetan ich von den ersten Büchern war, allmählich nervt es ein wenig, dass die Geschichte im Grunde nur ein Aufhänger zu sein scheint, die Hauptpersonen bei der Kripo überspitzt/teils klamaukig agieren zu lassen. Ann Kathrin Laasen wird allmählich zu einer Art Sherlock Holmes, deren besondere Fähigkeiten alle , die mit ihr zu tun haben, ehrfürchtig staunen lassen, sie wird zur gefeierten, bewunderten Ikone ganz Deutschlands, und ständig
Zeitraum von 05.05.2016 bis 05.06.2020
| | Rezension zu "Ostfriesenschwur - HB" | 05.06.2020
Ubbo Heide, der Ex-Chef der Kripo freut sich auf seinen leckeren Tee. Da bringt der Postbote ein Päckchen, dass weder er noch seine Frau bestellt haben. Auch gut so, denn in dem Paket liegt ein abgetrennter Kopf. Sofort werden die Ermittlungen in dem Mordfall aufgenommen. Auch Ubbo ist bei den Ermittlungen mit von der Partie. Ist es doch der Kopf eines Verdächtigen Mörders, den Ubbo überführt, die Justiz allerdings hat laufen lassen. Kurz darauf wird ein enthaupteter Körper gefunden. Das kann
| | Schüler beim Lesewettbewerb | 05.05.2016
Klaus-Peter Wolf schreibt ja ganz nett, aber das Vorlesen sollte er lassen. Er hört sich an wie ein Schüler beim Lesewettbewerb: "Bloß nichts Falsches lesen, das mit der Betonung kriegen wir später". Da kann ich mir auch die text-to-speech-App auf meinem Handy aktivieren, da weiß ich wenigstens, warum die ganz ohne Betonung liest. Also, lieber Herr Wolf: wer sein Geld nicht mit Sprechen allein verdienen kann (wie etwa Jörg Maurer), der sollte das Vorlesen anderen überlassen. Schreiben

Echtheit der Bewertungen

Trustami ist ein unabhängiger Dienstleister für die Anzeige von externen Bewertungen. Trustami importiert Bewertungen des Kunden von Drittplattformen. Leider können wir die vielen Bewertungen, die wir automatisch sammeln, nicht alle auf ihre Echtheit überprüfen. Bei den importieren Bewertungen kann Trustami deshalb nicht sicherstellen, dass diese Bewertungen ausschließlich von Verbrauchern stammen, die die Waren oder Dienstleistung auch tatsächlich genutzt oder erworben haben.

Produktinformationen


Ostfriesenschwur: Der zehnte Fall für Ann Kathrin Klaasen (Ostfriesenkrimi: Ann Kathrin Klaasen ...
Beschreibung: Obwohl längst pensioniert, ist Ubbo Heide für alle bei der Kripo Aurich noch immer der Chef. Auch der neue Kripo-Chef Büscher muss einsehen, dass die ostfriesische Polizei ihre eigenen Hierarchien hat. Als der Postbote an diesem Morgen bei Ubbo Heide klingelt, bringt er ein großes Paket. Darin liegt ein abgetrennter Kopf. Es ist der Kopf eines Menschen, den Ubbo Heide kennt. Jahrelang hat er versucht, ihn seiner gerechten Strafe zuzuführen, musste ihn jedoch laufen lassen. Jetzt hat ein anderer ...

Letztes Update: 11.03.2024

Was ist Trustami

Trustami durchsucht regelmäßig das Internet nach neuen Bewertungen, um diese an einem Ort zu bündeln und so auf einen Blick für Interessenten bereit zu stellen.

Wir möchten es jedem Internetnutzer so einfach wie möglich machen sich über Produkte zu informieren. Anstatt sich nur auf eine Quelle zu verlassen, bieten wir eine zentrale Anlaufstelle, um mit wenig Aufwand sämtliche Bewertungen zu einem Produkt zu erhalten.

Trustami erhebt selbst keine Bewertungen und ist als unabhängige Instanz darum bemüht das Internet transparenter zu gestalten. Es werden automatisch gängige Internetplattformen und Webseiten durchsucht, um Bewertungen zu finden und Produkte zu identifizieren. Unser Anspruch ist hierbei eine hilfreiche Zusammenstellung an Produktinformationen anzubieten, auf die sich jeder verlassen kann. Die Zusammenführung von Produktinformationen erfolgt bestmöglich und kann verschiedene Produktvarianten umfassen.

Trustami ist als Projekt aus der Technischen Universtität Berlin (TUB) entstanden mit dem Ziel das Internet vertrauenswürdiger zu machen. Forschungsarbeiten im Bereich „Social Media Analytics & Big Data“ am Lehrstuhl für Informations- und Kommunikationsmanagement (IKM) lieferten einen ersten Prototyp, der die Erhebung und Sammlung von Reputationsinformationen ermöglichte. Dieser wurde anschließend im Rahmen eines geförderten Stipendiums weiterentwickelt und ist heute ein eigenständiges Spin-Off.

Trustami Bewertungsskala
5,00 - 4,75 Ausgezeichnet
4,75 - 4,25 Sehr Gut
4,25 - 3,75 Gut
3,75 - 2,75 Befriedigend
2,75 - 1,75 Ausreichend
1,75 - 1,00 Mangelhaft

Problem mit Produkt melden

Das abgebildete Produkt ist fehlerhaft oder unvollständig?

Bitte helfen Sie uns diesen Fehler zu beheben und melden Sie dieses Produkt.

Produkt melden
Produkt erfolgreich gemeldet.
Unser Team wird Ihre Anfrage schnellstmöglich bearbeiten.
Leider gab es ein Problem beim Melden des Produktes.
Bitte wenden Sie sich direkt an support@trustami.de